Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten

Der 9. Novem­ber 1989 lei­te­tet das Ende eines Staa­tes ein, wel­cher mit dem Versprechen[r] Wal­ter Ulb­richts [Nie­mand hat die Absicht eine Mau­er zu erreich­ten], als Staat des Selbst­be­tru­ges sein Ende in einer Revo­lu­ti­on als logi­sche Kon­se­quenz des unfrei­en Bür­gers fand. Die ehe­ma­li­ge DDR war auf­grund ver­fehl­ter Wirt­schafts­po­li­tik schon lan­ge zu einem maro­den Sytem ver­kom­men, des­sen ein­zi­ge Exis­tenz sich auf einer Dik­ta­tur grün­de­te, die es geschafft hat­te gro­ße Tei­le des Vol­kes zu Mit­tä­tern zu machen. Der Staat als Garan­tie der Repres­si­on der Bür­ger als Rache­akt des Ein­zel­nen. Welch’ per­ver­se Genia­li­tät. Eine Chro­no­lo­gie mit Zeit­do­ku­men­ten fin­det sich auf chro­nik-der mauer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert