Technische Koryphäen

Von Michael Glos, Bun­desmin­is­ter für Wirtschaft und Tech­nolo­gie, ist bekan­nt, dass er mit dem www nix zu tun hat und froh ist „ Gott sei Dank Leute zu haben, die das Inter­net für mich bedi­enen,“ so des Min­is­ter Aus­sage. Was aber im ARD Mor­gen­magazin führende Poli­tik­er im Bezug auf das Netz von sich gaben, ist schon erschreckend. 

„Com­put­er ist für mich ein ganz ein­fach­es Instru­ment wie ein Ham­mer oder ein Nagel,“ lamen­tiert bsp­ws. FDP Spaß­parteivor­sitzen­der Gui­do West­er­welle. Grü­nen Alt- Poli­tik­er Strö­bele, SPD Frak­tionsvor­sitzen­der Peter Struck und Jus­tizmin­is­terin Zypris hat­ten gar Schwierigkeit­en einen Brows­er zu definieren. Obschon mit dem Inter­net nichts zu tun, haben außer Struck alle vor­ge­nan­nten Poli­tik­er eine Seite unter ihrem eige­nen Namen.
Sollte sich für Peter Struck keine geignete Adresse find­en, eignet sich vielle­icht die www.keine-ahnung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert