Weblesezeichen

Wer ken­nt das nicht? Inter­es­sante Seit­en oder Artikel, die aus Zeit­grün­den mit­tels Drag and Drop in die Leseze­ichenspalte des Browsers gezo­gen wer­den, um dort, spätestens wenn der Platz in der Leiste nicht aus­re­icht, ins Seit­en­leis­ten­nir­wana zu ver­schwinden. Die bessere Alter­na­tive war bish­er eine Aus­lagerung der gesam­melten Links ins Netz, hat­te aber den Nachteil ein­er zeitaufwändi­gen Eingabe der URL. Die Lösung für schnelleres und effizien­teres Book­marken hat die Seite instapaper.com parat. Mit­tels Javascript wer­den Artikel auf der per­sön­lichen Seite zusam­menge­fasst. Die Bedi­enung ist denkbar ein­fach. Nach Anmel­dung [Nick-Name reicht], den But­ton Read Lat­er in die Browser­leiste ziehen, bei Gefall­en ein­er Seite oder eines Artikels auf den But­ton klick­en und schon gener­iert instapaper.com einen Link zum Artikel auf der per­sön­lichen Seite. Genial. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert