Drei Milliarden für zehn Minuten

Man kann ja nun wirk­lich nicht behaupten, Stoiber hätte sich für sein Vorzeigeob­jekt nicht ordentlich ins Zeug gelegt.

Gescheit­ert ist es trotz­dem.

“[…]jet­zt sind die Pläne für den Bau der Münch­n­er Tran­srapid­strecke endgültig beerdigt. Der Grund: Die Kosten dro­ht­en zu explodieren. In ein­er Krisen­sitzung in Berlin offen­barten die an der Pla­nung beteiligten Fir­men, das Pres­tige­pro­jekt werde wohl über drei Mil­liar­den Euro verschlingen.” 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert