Na endlich — Die Sommerloch Postille

Man kann ja fast darauf wet­ten, dass irgen­dein Depp sich aus dem Som­mer­loch wagt. In diesem Jahr präsen­tiert Berlins Finanzse­n­a­tor Sar­razin dem staue­nen­den Volk eine Empfehlung für den bevorste­hen­den Win­ter. Als Lösung für die steigen­den Energiepreise wird der Finanzse­n­a­tor mit dem Satz zitiert: 

“Wenn die Energiekosten so hoch sind wie die Mieten, wer­den sich die Men­schen über­legen, ob sie mit einem dick­en Pullover nicht auch bei 15 oder 16 Grad Zim­mertem­per­atur vernün­ftig leben kön­nen.” Quelle.

Thi­lo Sar­razin, der auch schon mal vorg­erech­net hat, wie Hartz-IV-Empfänger sich mit vier Euro am Tag gesund ernähren kön­nten, sitzt neben sein­er Tätigkeit als Finanzse­n­a­tor von Berlin in acht ver­schiede­nen Aufsichtsräten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert