Drohung mit dem Feuchtgebiet

Char­lotte Roche hat Bun­de­spräsi­dent Chris­t­ian Wulff aufge­fordert, die Unter­schrift unter das Gesetz zur Ver­längerung der AKW-Laufzeit­en zu ver­weigern. Um den Bun­de­spräsi­den­ten dazu zu bewe­gen, wäre die Best­seller-Autorin (“Feucht­ge­bi­ete”) und Mod­er­a­torin sog­ar zu kör­per­lichem Ein­satz bere­it. Ihr pikan­ter Vorschlag: “Ich würde anbi­eten, mit ihm ins Bett zu gehen, wenn er es nicht unter­schreibt.”[Quelle]

Nun, wer den Roman von Frau Roche gele­sen hat, kön­nte das dur­chaus als Dro­hung verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert