Abschied von der Haselnuss

Ob wohl dem WDR 4 die wer­berel­e­vante Ziel­gruppe weg­stirbt? Heute Mor­gen im son­st so schlager­festen Hör­funkpro­gramm spiel­ten die ver­ant­wortlichen Mod­er­a­toren jeden­falls Paul McCart­neys Mull of Kentyre.

Die Erk­lärung zur “sacht­en” Mod­ernisierung des anges­taubten Senders von deutschsprachigem Liedgut, geht wohl tat­säch­lich mit ein­er geän­derten Ziel­gruppe ein­her und wird mit für Men­schen meines Alters erschreck­ender Logik begrün­det: Die Hör­er des Senders, die ins­beson­dere deutsche Schlager zu ihren Favoriten gezählt hat­te, wird langsam durch die neuen Alten erset­zt, die in ihrer Jugend eben englis­chsprachige Titel gehört hät­ten, deshalb set­zt der Sender ver­mehrt auch auf englis­che Hits der siebziger und achtziger Jahre. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert