Wenn Journalisten versinnbildlichen

Die let­ze Wet­ten, dass..? Sendung mit Thomas Gottschalk ist am Sam­stagabend zu Ende gegan­gen und da die Superla­tive von allen Medi­en bere­its aufge­braucht waren ‚ver­liert sich Alexan­der Kühn in gynäkol­o­gis­chen Meta­phern, die zur Frage berechti­gen, was er denn son­st noch so gemacht hat, am Sam­stag nach der Sendung. 

[..]schritt Thomas Gottschalk die Showtreppe hin­auf und entschwand in jenen Tun­nel, aus dem er zu Beginn der Sendung immer her­aus­gekom­men war. Den umgekehrten Weg hat­te man ihn nie gehen sehen. Es wirk­te wie eine Reise durch den Geburt­skanal zurück in den Mut­ter­leib, nur dass es in dem Tun­nel viel heller war.Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert