Wer im Glashaus sitzt

“Als jemand, der selb­st vor 31 Jahren pro­moviert hat und in seinem Beruf­sleben viele Dok­toran­den begleit­en durfte, schäme ich mich nicht nur heimlich.”

“Ich habe ganz klar von wis­senschaftlich­er Integrität als einem hohen Gut gesprochen und davon, dass die Aberken­nung des Titels richtig ist. Da kann nie­mand auf die Idee kom­men, dass ich den Vor­gang für eine Lap­palie halte.”

Quelle:SZ

Frau Scha­van zur Pla­giat­saf­färe des Karl-Theodor zu Gut­ten­berg in der Süd­deutschen im März 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert