Wahr und Unwahr VII

Wahr ist, dass der Lob­by­ist und frühere SPD Mann Wolf­gang Clement Wahlkampf für die FDP gemacht hat.

Unwahr ist, dass die FDP einen Mit­glied­santrag des ehe­ma­li­gen Super­min­is­ters mit der Begrün­dung abgelehnt habe, Clement hätte mit dem Slo­gan, “Mehr Bangladesh wagen” in den Wahlkampf ziehen wollen.
— - -
Wahr ist, das führende amerikanis­che Inter­ne­tun­ternehmen von ihrer Regierung gefordert haben, die staatliche Überwachung durch die NSA zu beschränken.

Unwahr ist, dass diese Unternehmen mit­geteilt hät­ten, die Dat­en könne der Staat let­z­tendlich auch von Ihnen erwer­ben, da sie die Bürg­er seit Jahren wesentlich effizien­ter und umfan­gre­ich­er überwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert