Land der Dichter und Denker

Ich weiß nicht genau, aber in mir keimt so ein Ver­dacht, dass wir uns immer mehr ent­fer­nen, vom Land der Dichter und Denker. In erster Lin­ie von dem der Denker. 

Mein Auto, ger­ade von der Hebe­bühne der Werk­statt meines Ver­trauens entkom­men, wippte auf dem Heimweg wie ein Kinder­wa­gen. Dort schließlich angekom­men, sah ich, dass die Karosserie hin­ten prak­tisch Boden­haf­tung hat­te. Es sah aus, als ob ein vor­witziger Mechaniker die Stoßdämpfer ent­fer­nt hatte. 

Nun, in einem Land, wo im Oper­a­tionssaal schon mal OP Bestecke in Bauch­höhlen vergessen wer­den, Gewehre nicht tre­f­fen, Flugzeuge nicht fliegen, Pfan­nen mit Hal­terun­gen aus ros­ten­den Schrauben verkauft wer­den usw, usf, ist wohl alles denkbar. 

So keimte in mir kurzfristig der Ver­dacht, dass mein Mechaniker sein­er Arbeit nicht mit der notwendi­gen Aufmerk­samkeit nachge­gan­gen war.

Ich tat im Unrecht. Das Prob­lem war eine 20cm lange Stange, die die Luftfederung arrang­ieren soll, allerd­ings ob eines Ermü­dungs­bruchs ihre Funk­tion in Gänze eingestellt hatte. 

Wird allerd­ings die Kom­press­ibil­ität von Luft auf­grund fehlen­der Steuer­merk­male unzure­ichend oder gar nicht genutzt, macht der darauf sitzende Über­bau, in dem Fall das Heck­teil des Autos, genau das, was nach den Geset­zten der Physik vorge­se­hen ist; es fällt nach unten. 

Der find­i­ge Meis­ter diag­nos­tizierte beim trau­ri­gen Anblick des Auto­hecks richtiger­weise eine defek­te Reg­ulier­stange und zeigte mir den Bruch der Stange. 

„Die ist aus Kun­st­stoff, die bricht ganz gerne mal“, wusste mein Mechaniker zu berichten.

„Aus Plas­tik?“, schrie ich leicht hys­ter­isch auf. Eine Stange, mehr ein Stän­gelchen, das dafür sorgt, dass mir das Heck nicht auf die Straße fällt – aus einem Mate­r­i­al, dessen unzweifel­hafter Vorteil darin beste­ht, in der Küche als Schüs­sel einem für Flüs­sigkeit­en dien­lichem Zweck einge­set­zt zu wer­den, anson­sten aber ob der Beanspruchung aus mein­er Sicht im mech­a­nis­chen Bere­ich nichts zu suchen hat?

Dem Her­steller meines Autos wollte ich einen gehar­nischt­en Brief zukom­men lassen.

Ger­ade noch rechtzeit­ig las ich im Inter­net von ein­er Rück­r­u­fak­tion, die eben den Aus­tausch dieser Reg­ulier­stange in eine Met­all­stange bezweck­en sollte. 

Begrün­dung: Die Stange sei auszu­tauschen, da es anson­sten zu Kom­fortein­bußen kom­men könne. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert