Helau

Wahr ist, dass die Berlin­er AFD-Vor­sitzende Beat­rix von Storch den ille­galen Gren­züber­tritt von Flüchtlin­gen, auch von Müt­tern mit Kindern, not­falls per Waf­fenge­walt ver­hin­dern möchte. 

Unwahr ist, dass Frau Storch den Gebrauch von Schuss­waf­fen gegen Schwan­gere mit der Begrün­dung ein­er ille­galen Abtrei­bung durch den Staat abgelehnt haben soll.
— - -
Wahr ist, dass Don­ald Trump in ein­er Rede dem Pub­likum ver­sprochen hat, die Strafe zu zahlen, falls sich jemand entschließen sollte, einen Demon­stran­ten zu verprügeln. 

Unwahr ist, dass die AFD Führung das Beispiel aufgenom­men hat, um den Beruf des Kopfgeld­jägers gegen Aus­län­der in Deutsch­land salon­fähig zu machen.
— - -
Wahr ist, dass zum diesjähri­gen Karneval ver­mehrt Polizis­ten zum Ein­satz kom­men, die ins­beson­dere Nar­ren mit „waf­fenähn­lich­er Aus­rüs­tung“ kon­trol­lieren sollen. 

Unwahr ist, dass der Bun­desin­nen­min­is­ter die Anweisung gegeben haben soll, Men­schen mit echt­en Sprengstof­fgürteln in Köln-Chor­weil­er laufen zu lassen, um eine Menge Prob­leme auf ein­mal zu lösen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert