Frau Neandertal

By Randii Oliv­er [], via Wiki­me­dia Commons

Wis­senschaftler haben Spuren der DNA von Nean­der­talern im men­schlichen Erbgut ent­deckt.

Damit ist ein­deutig bewiesen, dass Nean­der­taler und unsere Vor­fahren der Homo sapi­ens sich näher gekom­men waren. Allerd­ings – und das ist verblüf­fend – das Y‑Chromosom, dass nur von Män­nern an den Nach­wuchs weit­ergegeben wer­den kann, ist nicht gefun­den wor­den. Nachgewiesen wur­den nur weib­liche Gene des Neandertalers. 

Die Wis­senschaftler ver­muten eine Unverträglichkeit des männlichen Erbguts bei Schwanger­schaft mit ein­er Nean­der­ta­lerin; Fehlge­burten wären voraus­sichtlich die Folge. 

Denkbar wäre natür­lich auch, dass der Homo sapi­ens Mann ein­fach nicht auf Nean­der­tal­weibchen geflo­gen ist, umgekehrt jedoch, der Nean­der­taler als Mann eine große Anziehungskraft auf die Frau unser­er Vor­fahren hat­te. Das wäre zumin­d­est auch eine Erk­lärung und würde zudem beweisen: Frauen ste­hen eben doch auf die wilden Kerle. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert