Wahr und Unwahr XII

Wahr ist, dass unser Innen­min­is­ter schär­fere Geset­ze zur Überwachung der Bevölkerung auf den Weg brin­gen will.

Unwahr ist, dass er als Argu­men­ta­tion­shil­fe ein­mal in der Woche den Not­stand aus­rufen lassen will.

Wahr ist, dass die Bun­desregierung eine Vol­lver­schleierung von Frauen ver­bi­eten lassen will.

Unwahr ist, dass die katholis­che Kirche vor­sor­glich Ver­fas­sungs­beschw­erde ein­gelegt hat. 

Wahr ist, dass Thomas de Maiziere Kam­eras mit Gesicht­serken­nungssoft­ware an belebten Orten instal­lieren lassen will. Wahr ist auch, dass diese Gesicht­serken­nungssoft­ware sog­ar Emo­tio­nen erken­nen kann.

Unwahr ist, dass der Bun­desin­nen­min­is­ter in dem Fall auf die Gesicht­serken­nung verzicht­en will, da er befürchtet, auf­grund fehlen­der Emo­tio­nen täglich ver­haftet zu werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert