Wahr und Unwahr XXX

Wahr ist, dass der SPIEGEL einen Reporter beschäftigt hat, der in den Jahren 2011 — 2018 in weit­en Teilen Erfun­denes berichtet hat.

Unwahr ist, dass die BILD die Kol­le­gen vom SPIEGEL mit dem Hin­weis getröstet haben, die BILD-Zeitung mache das seit 1952.

Wahr ist, dass sich Friedrich Merz nach der ver­lore­nen Wahl zum CDU-Vor­sitz eine Rück­kehr in die Poli­tik als Min­is­ter vorstellen kann.

Unwahr ist, dass die Bun­desregierung dafür ein neues Min­is­teri­um schaf­fen will, das sich um Renten­mod­elle mit Hil­fe von Speku­la­tion­s­gewin­nen küm­mern soll. 

Wahr ist, dass Super­markt-Wurst in aller Regel aus Abfall­fleisch gemacht wird.

Unwahr ist, dass die Lebens­mit­telin­dus­trie nach der guten Annahme der Müll­wurst durch den Kun­den, einen Bio-Bro­tauf­strich aus den Abfällen der grü­nen Tonne herzustellen plant. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert