Aufräumen

Meine Seite hakt, meldet der Provider. Google Page Speed zeigt nach einem Test einen unterirdis­chen Wert und last not least ver­sucht ein falsches Update mein Theme zu zer­schießen. Zeit also auszu­mis­ten und zu entstauben. Nach fast genau vier Jahren nun ein neues Design. Respon­siv und schnell sollte das Theme sein und dabei noch gut ausse­hen. Nicht ganz so ein­fach. Inspiri­ert hat mich der langjährige Blog­ger Horst Schulte, der mich ehrlich gesagt staunen lässt.

Seine Seite ist trotz rel­a­tiv aufwändi­ger Gestal­tung blitzschnell. Er nutzt als Unter­bau Gen­er­atePress, was mich dazu ver­an­lasst, das Theme eben­falls auszupro­bieren. Meine Seite lädt zwar lange nicht so schnell wie die des Blog­gerkol­le­gen, aber immer­hin bin ich bei der wichti­gen psy­chol­o­gis­chen Wartezeit von unter drei Sekun­den angelangt.

Eine Web­seite zu opti­mieren und sie in Google best­möglich zu platzieren ist wahnsin­nig viel Arbeit — deshalb meinen größten Respekt an Horst Schulte. Vie­len Dank und machen Sie bloß weiter!

4 Comments Aufräumen

  1. Boris

    Mir gibt das jet­zt zu denken… Google Page Speed zeigt für mein Blögchen einen Wert von 88. Ich ver­wende das aktuelle WP-Theme ‘Twen­ty Twen­ty-One’ nahezu unverändert.

    Beim Horst bekomme ich einen Wert von 92 angezeigt.

    Das weckt jet­zt meinen Sports­geist… grummel… 😉

    Die genauere Analyse des Google-Tool zeigt mir allerd­ings, dass ich mich auch mal um die neuen Bild-For­mate küm­mern muss, also nicht mehr .jpg. Ich muss also mal schauen, was die neuen For­mate brin­gen und inwieweit sie in meinen Bild­bear­beitung­spro­gram­men unter­stützt wer­den. Und von Webbrowsern..

    Apro­pos, deine Blog-Optik gefällt mir ziem­lich gut — kein Wun­der, ist ja mein­er sehr ähnlich…

    Reply
  2. (pelo)

    Ich mag es schlicht und ein­fach, umso mehr bin ich immer wieder erstaunt, dass auch aufwändi­ge Seit­en sehr schnell sein können.

    Reply
  3. Boris

    Ich muss mal sofort rev­i­dieren: Wenn ich einige mein­er Einze­lar­tikel, auch solche mit mehreren Fotos und Text, mit eini­gen Einze­lar­tikeln in Horsts Blog ver­gle­iche, schnei­den meine Artikel in der Per­for­mance deut­lich bess­er ab, so um die 10 oder sog­ar mehr Punkte.

    Es ist also seine Start­seite, die gut abschnei­det. Ich ver­mute, dass das aktuelle WP-Theme, das ich ver­wende, einen gewis­sen Over­head an CSS mitschleppt, der im Start-Blogloop gar nicht gebraucht wird. Auf den Einzel­seit­en dann ist das Theme tat­säch­lich ziem­lich kompakt.

    Dann ist ja alles gut und ich bin beruhigt… 🙂

    Aber trotz­dem ist Horsts Blog ziem­lich flott, das Theme taugt also tech­nisch was und ist sein Geld wert. Mir ist es, so, wie er es nutzt, zu magazinhaft.

    Reply
  4. (pelo)

    Das Theme ist die Grund­lage, da ist Gen­er­atePress schon ziem­lich gut. Für den Rest muss man ein wenig Zeit und Arbeit investieren. Ich kann das Buch von David Keulert empfehlen, ist zwar schon etwas älter, aber die meis­ten Empfehlun­gen soll­ten jet­zt auch noch gel­ten. BTW: Dein Blog liegt aktuell gemessen bei 99 Punk­ten Google Page Speed, viel mehr geht ja nicht 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert