WP Login Redirect

Ein Pro­blem mit dem man bei Word­Press häu­fig zu tun hat, ist das Log­in Redi­rect Phä­no­men. Word­Press lässt einen trotz rich­ti­ger Ein­ga­be des Benut­zer­na­mens und Kenn­wort nicht mehr ins Backend. Es wird ein­fach immer die Log­in-Sei­te neu prä­sen­tiert und das ohne Feh­ler­mel­dung. Oft ist ein Plug­in schuld oder die Brow­ser­ein­stel­lun­gen las­sen kei­ne Coo­kies zu.

Bei mir war es eine Wei­ter­lei­tung auf eine ande­re Domain, die logi­scher­wei­se dazu führ­te, dass WP zwar in der rich­ti­gen Kon­fi­gu­ra­ti­on aber unter ande­rer Domain dazu ver­an­lass­te, den Zugang zu sperren.

Abhil­fe schafft ein klei­ner Ein­trag in die WP-Con­fig. Hier ein­fach die Sei­ten URL mit nach­fol­gen­dem Code ergänzen:

define(‘WP_HOME’,‘http://xyz.de’);
define(‘WP_SITEURL’,‘http://xyz.de’);

xyz.de ist natür­lich mit der aktu­el­len URL zu ersetz­ten. WP-Con­fig wie­der auf den Ser­ver laden und schon müss­te Word­Press den Zugang freigeben.

Falls es nicht eine neue Domain sein soll­te, mit der Word­Press nichts anzu­fan­gen weiß, ist meist ein feh­ler­haf­tes Plug­in Schuld. In dem Fall per ftp alle Plug­ins löschen, anschlie­ßend ein­log­gen und ein Plug­in nach dem ande­ren wie­der instal­lie­ren. Bei jedem Plug­in neu ein­log­gen. Irgend­wann soll­te so der Übel­tä­ter aus­fin­dig gemacht wer­den können.