Ausflug

Zeit für mehr Bewe­gung an frisch­er Luft. Jet­zt wo sich die Tem­per­a­turen langsam der tat­säch­lichen Jahreszeit annäh­ern, wäre ein Aus­flug mit dem Fahrrad schön, merkt Mrs. L an. Vor dem geisti­gen Auge sehe ich meine gemütlichen Son­ntage mit einem Buch und Kaf­fee in hal­bliegen­der Posi­tion in meinem Ses­sel ein­tauschend gegen einen harten Fahrrad­sitz um die Berge im Sauer­land hoch zu strampeln. 

Gegen­wehr ist unmöglich, alle meine Argu­mente laufen ins Leere. Leicht panisch ver­suche ich Mrs. L davon zu überzeu­gen, dass tech­nis­che Geräte nach langem Still­stand ein­er umfan­gre­ichen Inspek­tion bedür­fen, die nicht mal eben so zu bew­erk­stel­li­gen ist – Im Gegen­teil – eine solche Inspek­tion bedürfe eben­falls ein­er lan­gen Vor­bere­itungs – und Planzeit. Alleine – das ficht Mrs. L nicht an, schließlich, so die Gege­nar­gu­men­ta­tion, hätte ich bere­its Wochen Zeit dazu gehabt. Let­z­tendlich, so ihre Ent­geg­nung, stünde ihres Eracht­ens auch nur ein Fahrrad im Keller und keine 1963‘er Harley David­son, die nach Win­ter­ruhe zum Leben erweckt wer­den müsste. Schade, denke ich bei mir, ein Aus­flug mit ein­er Harley würde mir den Abschied vom Ses­sel näm­lich erleichtern. 

Ich google also nach „kurze Fahrrad­tour Sauer­land“ und bin über­rascht über die Auf­fas­sung der meis­ten wohl fahrrad­freudi­gen Men­schen über die Wegstrecke, die mit einem Fahrrad zurück­zule­gen sei. Neben Bildern von waden­muskel­bepack­ten Fahrrad­nutzern auf Moun­tain­bikes sehe ich für meine Eingabe Suchvorschläge ab min­destens 20 Kilo­me­tern. Der von mir favorisierte Rund­kurs von 10 Kilo­me­tern wird über­haupt nicht aufge­führt und eine Runde um unser Dorf beant­wortete Mrs. L mit einem alles ver­nich­t­en­den Blick. 

Am ver­gan­genen Woch­enende ret­tete mich Sven Plöger. Der Mete­o­rologe riet am Son­ntag zu Schal und Mütze, wärmer als drei vier Grad soll’s nicht wer­den. Ein Argu­ment gegen Freiluftak­tiv­itäten, dem sich auch Mrs. L nicht ver­schließen kann – aber näch­stes Woch­enende bin ich wohl dran. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert