Bierfass auf Stöckchen

Mein­er Mei­n­ung nach gibt es Dinge, die trotz Main­stream oder protesthaft zur Schau gestell­ter Gle­ich­berech­ti­gung gar nicht gehen, es sei denn, ich möchte meine offenkundig zurück­ge­bliebene kindliche Entwick­lungsstufe in der Öffentlichkeit dokumentieren. 

Kurze Hosen – ein­mal mehr The­ma in diesem Som­mer. Und nein, liebe Geschlechtsgenossen, egal wer euch was erzählt: Für zwei Bek­lei­dungsstücke gilt, dass sie nur beim Sport getra­gen wer­den dür­fen: Die Jog­ging­hose und die kurze Hose. 

Ein­schränk­end kön­nen vielle­icht noch ganz junge Män­ner oder ver­rück­te Englän­der mit diesem pein­lichen Klei­dungsstück punk­ten, das war’s dann aber auch schon. Wer‘s nicht glaubt, lasse sich ein­mal von ein­er Ver­trauensper­son sein­er Wahl unter­halb des Bauchansatzes fotografieren. Im besten Fall lugen schim­pansen­gle­iche untere Extrem­itäten aus dem zu kurzen Bein­kleid und schmerzen das Auge. 

Im schlimm­sten Fall mutet der kurzbe­hoste Mann der Öffentlichkeit weiße, durch Kramp­fadern mar­mori­erte dünne Steck­en zu, die beim Anblick der Last der Bier­wampe augen­schein­lich abzuknick­en dro­hen. Macht das nicht Män­ner, ihr bringt damit eine ganze Spezies in Verruf. 

Wer sie sich nun als Mann nicht sich­er ist, ob er kurze Hosen tra­gen sollte, dem hil­ft vielle­icht ein kurz­er Test weiter:

  • Sind sie beim Fuss­ball, Hand­ball oder Ten­nis – und zwar auf dem Platz und nicht auf der Zuschauertribüne? 
  • Sind sie an einem Ort, an dem nie­mand Ein­blick hat und nie­mand ohne Vorankündi­gung hereinkom­men kann?
  • Ist Ihr Name Bart Simp­son oder Micky Maus?
  • Sind sie unter 12 Jahre alt ?

Wenn Sie eine der Fra­gen mit ja beant­wortet haben, dann dür­fen Sie kurze Hosen tragen. 

3 Comments Bierfass auf Stöckchen

  1. Mario G.

    Moin , moin.
    Bin ger­ade auf dieses Post­ing gestoßen . Ich MUSS dazu ein­fach was loswerden.
    Zuallererst : Kramp­fadern sind kein Naturge­setz .Rad­fahren , Joggen , über­haupt Sport , beu­gen diesen vor. Und trainierte Beine sehen auch bess­er aus. Ich jogge seit 20 Jahren und habe im Gege­satz zu meinem Chef der auch 52 ist keine Krampfadern.
    Das Prob­lem ist außer­dem die Wahl des Beinkleides.Entweder die Dinger sind zu weit gewählt ( meis­tens ) oder zu eng oder zu kurz. Außer­dem , finde ich , ist es vie­len Män­nern lei­der ziem­lich wumpe was sie tra­gen . Da kann mann sich von den schwulen Kol­le­gen doch einiges an Stylingtipps abschauen.Und was die,Wampe bet­rifft : auch die ist kein unauswe­ich­lich­es Schick­sal. Nicht so viel Bier , weniger Junk­food ( am besten keines ) und Spocht ( siehe oben ) . Zu guter let­zt : ja man darf sich auch die Beine rasieren .Braunge­bran­nt und muskulös sieht ein­fach bess­er aus .
    Weiße Ten­nis­sock­en und San­dalen gehen gar nicht !!!
    Ich habe fertig.

    Reply
    1. (pelo)

      Hal­lo Mario,
      wie immer, es ist nicht alles nur schwarz oder nur weiß. Die Män­ner, die sich allerd­ings so wie beschreiben in die Öffentlichkeit trauen, soll­ten mit Spott rechnen. 

      Ich hoffe Du hast trotz­dem eine gehörige Por­tion Ironie aus dem Text lesen können 😉

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert