Wahr und Unwahr L

Wahr ist, dass Armin Laschet kein­er­lei Überzeu­gun­gen, Ideen oder Pläne für die Zukun­ft der Bun­desre­pub­lik mit ihm als möglichen Kan­zler hat.

Unwahr ist, dass ihn das aus dem Grund nach der ver­lore­nen Wahl in ein­er weit­eren Koali­tion von SPD und CDU zum Verkehrsmin­is­ter qualifiziert.

Wahr ist, dass Außen­min­is­ter Maaß die größte Fehlein­schätzung und Pein­lichkeit seines Lebens offen­bart hat.

Unwahr ist, dass das seine Slim-Fit Anzüge betrifft



Wahr ist,
dass Vertei­di­gungsmin­is­terin Kramp-Kar­ren­bauer etwas vom Kuchen­back­en versteht.

Unwahr ist, dass die Poli­tik erkan­nt hat, dass das ihre einzige Fähigkeit ist.

Wahr ist, dass der ehe­ma­lige Frak­tion­schef der AFD, Uwe Junge, Mit­glieder und Sym­pa­thisan­ten der radikalen Recht­sauslegerpartei als blök­ende Stammtis­ch­pro­leten beze­ich­net hat.

Unwahr ist, dass die Charak­ter­isierung der AFD-Wäh­ler und AFD-Sym­phati­san­ten ein Geheim­nis war.

2 Comments Wahr und Unwahr L

  1. Dr. Nerd

    Da hast Du ja ein paar schöne Beispiele herausgekramt.
    Das Heiko Maaß Lied hat mir gut gefall­en, aber wie sich ja immer mehr her­aus kristallisiert ist das “übernehmen der poli­tis­chen Ver­ant­wor­tung” darauf beschränkt den Dack­el­blick aufzusetzen.
    Wo ist der Ehre der Samu­rai geblieben, die Schande nur durch Sebuku aus­löschen kon­nten. Naja, ist vielle­icht bess­er so — wer weiss wer dann noch im Bun­destag sitzen würde.. 😉
    CU
    Peter

    Reply
  2. (pelo)

    Trotz alle­dem habe ich eine Menge Respekt vor den Damen und Her­ren in der Poli­tik. Aber wenn ich sie schon als Steuerzahler bezahlen muss, darf ich mein­er Mei­n­ung nach auch, zumin­d­est wenn es ver­di­ent ist, “draufrumprügeln.” 😉

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert