Aufräumen

Meine Seite hakt, mel­det der Provider. Google Page Speed zeigt nach einem Test einen unter­ir­di­schen Wert und last not least ver­sucht ein fal­sches Update mein Theme zu zer­schie­ßen. Zeit also aus­zu­mis­ten und zu ent­stau­ben. Nach fast genau vier Jahren nun ein neu­es Design. Responsiv und schnell soll­te das Theme sein und dabei noch gut aus­se­hen. Nicht ganz so ein­fach. Inspiriert hat mich der lang­jäh­ri­ge Blogger Horst Schulte, der mich ehr­lich gesagt stau­nen lässt.

Seine Seite ist trotz rela­tiv auf­wän­di­ger Gestaltung blitz­schnell. Er nutzt als Unterbau GeneratePress, was mich dazu ver­an­lasst, das Theme eben­falls aus­zu­pro­bie­ren. Meine Seite lädt zwar lan­ge nicht so schnell wie die des Bloggerkollegen, aber immer­hin bin ich bei der wich­ti­gen psy­cho­lo­gi­schen Wartezeit von unter drei Sekunden angelangt.

Eine Webseite zu opti­mie­ren und sie in Google best­mög­lich zu plat­zie­ren ist wahn­sin­nig viel Arbeit — des­halb mei­nen größ­ten Respekt an Horst Schulte. Vielen Dank und machen Sie bloß weiter!

4 Gedanken zu „Aufräumen“

  1. Mir gibt das jetzt zu den­ken… Google Page Speed zeigt für mein Blögchen einen Wert von 88. Ich ver­wen­de das aktu­el­le WP-Theme ‘Twenty Twenty-One’ nahe­zu unverändert.

    Beim Horst bekom­me ich einen Wert von 92 angezeigt.

    Das weckt jetzt mei­nen Sportsgeist… grummel… ;-)

    Die genaue­re Analyse des Google-Tool zeigt mir aller­dings, dass ich mich auch mal um die neu­en Bild-Formate küm­mern muss, also nicht mehr .jpg. Ich muss also mal schau­en, was die neu­en Formate brin­gen und inwie­weit sie in mei­nen Bildbearbeitungsprogrammen unter­stützt wer­den. Und von Webbrowsern..

    Apropos, dei­ne Blog-Optik gefällt mir ziem­lich gut — kein Wunder, ist ja mei­ner sehr ähnlich…

  2. Ich mag es schlicht und ein­fach, umso mehr bin ich immer wie­der erstaunt, dass auch auf­wän­di­ge Seiten sehr schnell sein können.

  3. Ich muss mal sofort revi­die­ren: Wenn ich eini­ge mei­ner Einzelartikel, auch sol­che mit meh­re­ren Fotos und Text, mit eini­gen Einzelartikeln in Horsts Blog ver­glei­che, schnei­den mei­ne Artikel in der Performance deut­lich bes­ser ab, so um die 10 oder sogar mehr Punkte.

    Es ist also sei­ne Startseite, die gut abschnei­det. Ich ver­mu­te, dass das aktu­el­le WP-Theme, das ich ver­wen­de, einen gewis­sen Overhead an CSS mit­schleppt, der im Start-Blogloop gar nicht gebraucht wird. Auf den Einzelseiten dann ist das Theme tat­säch­lich ziem­lich kompakt.

    Dann ist ja alles gut und ich bin beruhigt… :-)

    Aber trotz­dem ist Horsts Blog ziem­lich flott, das Theme taugt also tech­nisch was und ist sein Geld wert. Mir ist es, so, wie er es nutzt, zu magazinhaft.

  4. Das Theme ist die Grundlage, da ist GeneratePress schon ziem­lich gut. Für den Rest muss man ein wenig Zeit und Arbeit inves­tie­ren. Ich kann das Buch von David Keulert emp­feh­len, ist zwar schon etwas älter, aber die meis­ten Empfehlungen soll­ten jetzt auch noch gel­ten. BTW: Dein Blog liegt aktu­ell gemes­sen bei 99 Punkten Google Page Speed, viel mehr geht ja nicht ;-)

Kommentare sind geschlossen.