Aufräumen

Meine Seite hakt, meldet der Provider. Google Page Speed zeigt nach einem Test einen unterirdischen Wert und last not least versucht ein falsches Update mein Theme zu zerschießen. Zeit also auszumisten und zu entstauben. Nach fast genau vier Jahren nun ein neues Design. Responsiv und schnell sollte das Theme sein und dabei noch gut aussehen. Nicht ganz so einfach. Inspiriert hat mich der langjährige Blogger Horst Schulte, der mich ehrlich gesagt staunen lässt.

Seine Seite ist trotz relativ aufwändiger Gestaltung blitzschnell. Er nutzt als Unterbau GeneratePress, was mich dazu veranlasst, das Theme ebenfalls auszuprobieren. Meine Seite lädt zwar lange nicht so schnell wie die des Bloggerkollegen, aber immerhin bin ich bei der wichtigen psychologischen Wartezeit von unter drei Sekunden angelangt.

Eine Webseite zu optimieren und sie in Google bestmöglich zu platzieren ist wahnsinnig viel Arbeit – deshalb meinen größten Respekt an Horst Schulte. Vielen Dank und machen Sie bloß weiter!

4 Gedanken zu „Aufräumen“

  1. Mir gibt das jetzt zu denken… Google Page Speed zeigt für mein Blögchen einen Wert von 88. Ich verwende das aktuelle WP-Theme ‘Twenty Twenty-One’ nahezu unverändert.

    Beim Horst bekomme ich einen Wert von 92 angezeigt.

    Das weckt jetzt meinen Sportsgeist… grummel… ;-)

    Die genauere Analyse des Google-Tool zeigt mir allerdings, dass ich mich auch mal um die neuen Bild-Formate kümmern muss, also nicht mehr .jpg. Ich muss also mal schauen, was die neuen Formate bringen und inwieweit sie in meinen Bildbearbeitungsprogrammen unterstützt werden. Und von Webbrowsern..

    Apropos, deine Blog-Optik gefällt mir ziemlich gut – kein Wunder, ist ja meiner sehr ähnlich…

  2. Ich mag es schlicht und einfach, umso mehr bin ich immer wieder erstaunt, dass auch aufwändige Seiten sehr schnell sein können.

  3. Ich muss mal sofort revidieren: Wenn ich einige meiner Einzelartikel, auch solche mit mehreren Fotos und Text, mit einigen Einzelartikeln in Horsts Blog vergleiche, schneiden meine Artikel in der Performance deutlich besser ab, so um die 10 oder sogar mehr Punkte.

    Es ist also seine Startseite, die gut abschneidet. Ich vermute, dass das aktuelle WP-Theme, das ich verwende, einen gewissen Overhead an CSS mitschleppt, der im Start-Blogloop gar nicht gebraucht wird. Auf den Einzelseiten dann ist das Theme tatsächlich ziemlich kompakt.

    Dann ist ja alles gut und ich bin beruhigt… :-)

    Aber trotzdem ist Horsts Blog ziemlich flott, das Theme taugt also technisch was und ist sein Geld wert. Mir ist es, so, wie er es nutzt, zu magazinhaft.

  4. Das Theme ist die Grundlage, da ist GeneratePress schon ziemlich gut. Für den Rest muss man ein wenig Zeit und Arbeit investieren. Ich kann das Buch von David Keulert empfehlen, ist zwar schon etwas älter, aber die meisten Empfehlungen sollten jetzt auch noch gelten. BTW: Dein Blog liegt aktuell gemessen bei 99 Punkten Google Page Speed, viel mehr geht ja nicht ;-)

Kommentare sind geschlossen.