Brief zur Bundestagswahl 1957

Am 15. Sep­tem­ber 1957 fand die drit­te Wahl zum deut­schen Bun­des­tag statt. Die CDU konn­te sich die abso­lu­te Mehr­heit sichern. Die Wahl­wer­bung der CDU wur­de unter dem Mot­to: “Kei­ne Expe­ri­men­te” geführt. Bun­des­kanz­ler Ade­nau­er äußer­te auf dem CDU-Par­tei­tag, dass ein Sieg der Sozi­al­de­mo­kra­ten das Ende der Bun­des­re­pu­blik bedeu­ten wür­de. Im August des Jah­res wand­te sich Ade­nau­er in einem Brief an sei­ne Lands­leu­te. Auch in die­sem Brief warn­te Dr. Kon­rad Ade­nau­er aus­drück­lich vor dem poli­ti­schen Geg­ner und der kom­mu­nis­ti­schen Gefahr. Der Wahl­spruch wur­de bis in die sieb­zi­ger Jah­re von der CDU genutzt. Ade­nau­er beschwor in sei­nem Brief an die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, ihre Stim­me der CDU/CSU zu geben. 

Der gan­ze Brief als .pdf-Datei ist auf den Nach­Denk­Sei­ten zu fin­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert