Dankschreiben

Das wohl berühmteste Gangsterpärchen Bonnie Elizabeth Parker und Clyde Chestnut Barrow, in ihrer Verbrecherkariere kurz Bonnie & Clyde genannt, hat es in der Zeit nach ihrem Tod zu ungeahntem Rum gebracht. Das Duo machte vor allem in der Zeit der Wirtschaftskrise Anfang der dreißiger Jahren in den USA von sich reden. Gemeinsam zogen sie in diesen Jahren durch den mittleren Westen, um Lebensmittelgeschäfte, Tankstellen und Banken zu berauben. Insgesamt sollen außerdem vierzehn Morde auf das Konto der beiden gehen, bis sie schließlich im Jahre 1934 in ihrem Auto von Fahndern durch Hunderte von Schüssen regelrecht zersiebt worden sind. Clyde Barriow wird nachgesagt, eine Schwäche für PS-starke Autos und insbesondere für die der Marke Ford gehabt zu haben. Ein Brief, persönlich an Henry Ford einen Monat vor Clydes Tod adressiert, bestätigt den Faible des Gangsters für den V8.

Tulsa Okla
10. April
Mr. Henry Ford
Detroit Mich.

Sehr geehrter Herr: -

während ich noch Atem in meinen Lungen habe, werde ich Ihnen sagen, was für eine prima Karre Sie da bauen. Ich bin Fords ausschließlich gefahren, wenn ich mit einem davonkommen konnte. Was anhaltende Geschwindigkeit und Verlässlichkeit angeht, können sie gegen den Ford jede andere Kiste vergessen, und selbst wenn meine Geschäfte nicht streng legal waren, schadet es nichts, Ihnen zu sagen, was für eine Spitzenkiste Sie im V8 anbieten.

Mit freundlichen Grüßen
Clyde Champion Barrow

Der von den Texas-Rangern durch Schüsse zersiebte Ford:

Von Autor unbekannt – Rare photo shows Bonnie and Clyde before their bloody end NT Post, Gemeinfrei.