Plugin Update zerschießt WordPress

Das kann schon mal pas­sie­ren: nach einem Update eines Plug­ins geht ver­meint­lich gar nichts mehr. Der Brow­ser stürzt ab und Word­Press zeigt ent­we­der nur noch eine wei­ße Sei­te, oder es lässt sich die login.php nicht mehr, bzw. nur noch mit Feh­lern auf­ru­fen. Kom­me ich noch in die admin Ober­flä­che und auf die Plug­in-Sei­te, ist der Feh­ler leicht zu beheben.

Ein­fach das Plug­in der letz­ten Aktua­li­sie­rung abschal­ten und schön dürf­te WP wie­der funk­tio­nie­ren. In allen ande­ren Fäl­len muss vom ftp-cli­ent (bspw. File­Zil­la) auf den Ser­ver zuge­grif­fen wer­den. Der Plug­in Ord­ner liegt im Ord­ner Admin im WP Verzeichnis.
Den Ord­ner, bzw. das Ver­zeich­nis Plug­ins sichern (Down­load auf die eige­nen Fest­plat­te und anschlie­ßend den Ord­ner Plug­ins auf dem Ser­ver umbe­nen­nen oder löschen.

In bei­den Fäl­len kann Word­Press nicht mehr auf das beschä­dig­te Plug­in zurück­grei­fen und ich soll­te mich ganz nor­mal in WP anmel­den können.

Manch­mal zer­schießt so ein Update aller­dings wesent­lich mehr. In dem Fall die neu­es­te WP Ver­si­on down­loa­den. und auf dem Ser­ver die bei­den Sys­tem­da­tei-Ord­ner wp-admin und wp-includes neu hochladen.

Danach soll­te Word­Press wie­der funk­tio­nie­ren und ich kann die Plug­ins neu instal­lie­ren. Bei der Gele­gen­heit macht es Sinn zu über­prü­fen, ob die vie­len Plug­ins über­haupt noch gebraucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert