S is a Kreiz mid am nein Amt

Die neue Bundesregierung ist als gro­ße Koalition kaum gestar­tet, da sor­gen die ers­ten Minister bereits für Gesprächsstoff.

Heimatminister Seehofer hat sich von sei­nem Kabinettskollegen Jens Spahn eini­ges abge­guckt. Spahn ist eigent­lich Gesundheitsminister, neben­bei aller­dings auch Fachmann für steu­er­fi­nan­zier­te Hilfen vom Staat und damit ist nicht sei­ne von frü­hes­ter Jugend an durch Steuergelder finan­zier­te Existenz gemeint.

Seehofer lässt das Volk wis­sen, der Islam gehö­re nicht zu Deutschland, um dann gleich wie­der zu rela­ti­vie­ren, der Islam nicht — Muslime schon und Weihnachten wird wei­ter gefei­ert, Ostern auch, Pfingsten sowieso.

Was will uns der neue Heimatminister eigent­lich sagen? Nichts Genaues weiß man nicht. 

Bin gespannt, wer sich als nächs­tes aus der Deckung wagt.