Tasker – nützliche Spielerei

Tasker ist ein mächtiges Werkzeug für das Smartphone, um Abläufe zu automatisieren. Wer sein Handy komplett selbsgesteuert verwalten will, ist bei Tasker genau richtig.

Zwar dauert die Einarbeitung etwas länger, jedoch ist es für den halbwegs technisch versierten Laien möglich, einfache Anweisungen zu generieren, um bspws. Wlan automatisch ortsabhängig zu schalten oder die Kamera mit einem Schütteln des Smartphones aufzurufen.

Möglich ist das alles, da das Smartphone nicht nur ein Computer mit enormer Rechenleistung ist, sondern auch noch über zig Sensoren verfügt, die beispielsweise eine Ortung erlauben. Mit Hilfe von Tasker lassen sich nun fast alle Szenarien beschreiben und selbsttätig regeln.

Das reicht von einfachen Aufgaben, wie dem Wecker mit automatischer Wettervorhersage bis zu komplexen Aktionen, wie z.b. das automatisierte Regeln der Helligkeit des Displays, abhängig vom Lichteinfall.

Es gibt im Netz etliche Beispiele und fertige Scripte dazu, natürlich gibt es auch Foren zum Thema. Mein Lieblingsbeispiel einer Automatisierung ist das eines Technikbegeisterten, der sich für sein Handy eine Eieruhr gebastelt hat, dazu die Koordinaten seines GPS nutzt und damit den tatsächlichen Siedepunkt von Wasser bestimmt, um sich mittels einer Formel die ideale Kochdauer seines Frühstückseis vom Handy berechnen zu lassen.

Kommentar eines Mitforisten:“ You just made my day!“