Von dem Umgang unter Eheleuten

Aus dem Knigge:

“Wenn Men­schen, die nicht dazu bei­tra­gen, sich das Leben süß und leicht zu machen, son­dern die viel­mehr wider­spre­chen­de, sich durch­kreu­zen­de Nei­gun­gen und Wün­sche und ver­schie­de­ne Inter­es­sen hegen, unglück­li­cher­wei­se sich auf ewig anein­an­der­ge­ket­tet sehen; so ist das in der Tat eine höchst trau­ri­ge Lage, […] ohne Hoff­nung einer ande­ren Erlö­sung, als wenn der dür­re Kno­chen­mann mit einer Sen­se dem Unwe­sen ein Ende macht.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert