Wahr und Unwahr VII

Wahr ist, dass der Lob­by­ist und frü­he­re SPD Mann Wolf­gang Cle­ment Wahl­kampf für die FDP gemacht hat.

Unwahr ist, dass die FDP einen Mit­glieds­an­trag des ehe­ma­li­gen Super­mi­nis­ters mit der Begrün­dung abge­lehnt habe, Cle­ment hät­te mit dem Slo­gan, “Mehr Ban­gla­desh wagen” in den Wahl­kampf zie­hen wollen.
— - -
Wahr ist, das füh­ren­de ame­ri­ka­ni­sche Inter­net­un­ter­neh­men von ihrer Regie­rung gefor­dert haben, die staat­li­che Über­wa­chung durch die NSA zu beschränken.

Unwahr ist, dass die­se Unter­neh­men mit­ge­teilt hät­ten, die Daten kön­ne der Staat letzt­end­lich auch von Ihnen erwer­ben, da sie die Bür­ger seit Jah­ren wesent­lich effi­zi­en­ter und umfang­rei­cher überwachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert