Wahr und Unwahr XLVI

Wahr ist, dass Gesundheitsminister Jens Spahn für seine Villa 4,125 Millionen Euro bezahlt hat.

Unwahr ist, dass die deutschen Apotheker sich an der Kaufsumme aus Dank für das gute Geschäft mit dem Mund-Nasen-Schutz beteiligt hätten.

Wahr ist, dass immer mehr Priester die Segnung und Anerkennung von homosexuellen Paaren von der katholischen Kirche fordern.

Unwahr ist, das die katholische Kirche Homosexualität schon deshalb nicht anerkennt, weil die Kleriker sonst Schwierigkeiten hätte, an die bis dato wortwörtliche Auslegung der Bibel für ihre Anhänger zu verteidigen.

Wahr ist, dass die CDU derzeit schwer an der Affäre einiger ihrer Mitglieder bezüglich Korruption und Vorteilsnahme zu tragen hat.

Unwahr ist, dass eine Vielzahl von Affären (Affären mult. sozusagen ;-), Roland Koch als Lehrstuhlinhaber an einer privaten Wirtschaftsakademie qualifiziert haben.