WP Datenbanksicherung

In Word­Press gibt es die Export/ Import­funk­ti­on für Bei­trä­ge aus einem ande­ren Blog, mög­lich ist damit natür­lich auch eine Siche­rung, die beim Crah neu ein­ge­spielt wer­den kann. Auch gibt es zahl­rei­che Plug­ins für die Daten­si­che­rung der Arti­kel, Bil­der und Kom­men­ta­re. Die ein­fachs­te Metho­de scheint mir das Expor­tie­ren und Impor­tie­ren der gesam­ten Daten­bank über phpMyAdmin.

Dazu die Ziel­da­ten­bank beim Hos­ter über phpMy­Ad­min auf­ru­fen, in der Menü­zei­le auf expor­tie­ren kli­cken und die Back­up-Datei als .sql auf dem PC spei­chern. Im Anschluss kann dann die Back­up-Datei in die neue Daten­bank ein­ge­pflegt werden.

Die her­un­ter­ge­la­de­ne Datei mit einem Text­edi­tor öff­nen und unter der Zei­chen­fol­ge CREATE DATABASE %Daten­bank­na­me% oder USE %Daten­bank­na­me den Namen der neu­en Daten­bank ein­tra­gen und abspeichern

Dann die neue Daten­bank unter phpMy­Ad­min auf­ru­fen, im Menü auf Impor­tie­ren kli­cken und die geän­der­te .sql Datei aus­wäh­len. Der Vor­teil ist, dass in der Regel tat­säch­lich alle Bei­trä­ge, Bil­der und Kom­men­ta­re über­nom­men werden.

Wenn alles funk­tio­niert, kann die alte Daten­bank gelöscht wer­den. Die­se Vor­ge­hens­wei­se emp­fiehlt sich übri­gens auch bei einem Update der MySQL-Version.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert